fbpx

Der Hochzeitsmoderator soll ständig erreichbar sein. Stimmt das?

Erinnert ihr euch noch an das Leben, wo man feste Arbeitszeiten hatte. Auch selbständige hatten ihre Bürozeiten und sie waren nur zu diesen Zeiten erreichbar. Das kenne ich noch vom meinen Eltern. Ich zähle mich zu der neuen Generation, bei der das mobile Büro im Form vom #Smartphone nicht mehr weg zu denken ist. Heute ist man ständig erreichbar. Im Kino, Urlaub oder selbst im Flugzeug: du bist permanent mit der Welt und deinen Kunden vernetzt. Du kannst einfach keinen Feierabend machen und bis Montag telefonisch unerreichbar werden. Die Grenze zwischen Privat- und Arbeitsleben ist nicht mehr so eindeutig da. Sie ist ziemlich verschwommen. Meine Kunden wundert es nicht mehr, dass wenn man mich auch nach Mitternacht anschreibt, bekommt man ggf. sofort eine Antwort.
Vieles lässt sich sofort per Handy regeln oder arrangieren. Alles ist 2-Daumen-Bewegungen entfernt.
Meine Paare lieben es beinah sofort Hilfestellung zu bekommen und legen viel Wert darauf, dass ich ständig in der virtuellen Nähe bin. Bin ich dadurch weniger Familienmensch? I don’t think so!