fbpx

#Tamada als #Entertainer

Ist Ihr Hochzeitstermin noch frei?

Werbeartikel mit Affiliate Links 

Tamada – Hochzeitsmoderation für eine unvergessliche Feier. 

Sie heiraten demnächst oder sind Trauzeuge auf einer Hochzeit? Dann sind Sie bei der Planung und Recherche bestimmt schon einmal über die Begriffe Tamada oder Hochzeitsmoderation gestolpert. In diesem Artikel möchte ich Ihnen aufzeigen, was sich hinter den beiden Begriffen verbirgt, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen einem Tamada und einem Hochzeitsmoderator bestehen und warum sich das Engagieren eines professionellen Hochzeitsmoderators in vielerlei Hinsicht lohnen kann.

Tamada vs. Hochzeitsmoderator – Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Der Begriff Tamada stammt aus der persischen Sprache, wanderte später ins georgische und bedeutet übersetzt „Führer“. Der klassische Tamada bringt hauptsächlich folgende Fähigkeiten mit:

  • Kenntnisse der Traditionen und Bräuche einer Hochzeit
  • Sprachgewandtheit und sehr gute Rednerqualitäten

Er entscheidet zudem über die Reihenfolge von Toasts, Gratulationen und Auftritten der Künstler und Musiker und ist auch oft selbst künstlerisch in die Feier eingebunden. Durch den fest definierten Ablauf kann sich das Brautpaar auf eine komplett organisierte Hochzeitsfeier verlassen. Wer so viel Sicherheit und Planung am Tag der eigenen Feier wünscht, ist mit der Wahl eines/einer Tamada auf der sicheren Seite. Der Hochzeitsmoderator arbeitet hingegen etwas ganzheitlicher. Er bestimmt zwar auch den Ablauf und führt mit guter Stimmung durch den Abend, bietet jedoch meist weniger musikalische oder künstlerische Untermalungen und kann als eine moderne Form von Hochzeitsmoderation gesehen werden. Fakt ist: Ob Tamada oder Moderator, – er ist stets präsent, behält die Bedürfnisse der Beteiligten im Blick und sorgt rundum für ein gelungenes Fest.

Tamada schreibt das Drehbuch für Ihren schönsten Tag

Stellen Sie sich vor, Ihre Hochzeit ist ein Drehbuch – denn genau genommen ist sie das auch. Verschiedene Szenen wie der Eröffnungstanz, die Ansprachen oder das Festmahl werden zusammengefügt und ergeben ein Ganzes: Eine unvergessliche Hochzeit. In der Filmbranche werden Drehbücher in der Regel von einem Drehbuchautor geschrieben. Bei einer Hochzeit wird diese Aufgabe von dem Brautpaar oder den Trauzeugen übernommen. Hier kann ein Tamada unterstützend unter die Arme greifen. Er schreibt mit Ihnen zusammen das Drehbuch und hat dieses an Ihrem schönsten Tag im Kopf. Der Tamada koordiniert und versorgt alle Beteiligten, sorgt für einen reibungslosen Ablauf und improvisiert bei ungeplanten Vorfällen.

Der Tamada behält den Überblick

Einige Programmpunkte der Hochzeit werden von den Liebsten des Brautpaares beigesteuert. Diese sind es generell nicht gewohnt, vor einer größeren Menschenmasse zu reden und eine große Gruppe zu führen. Durch die fehlende Erfahrung geschehen schnell Missgeschicke, die dafür sorgen können, dass die Stimmung kippt und der gewünschte Funke nicht überspringt. Dies ist dann natürlich ärgerlich für alle Beteiligten. Auch das eigentliche Brautpaar hat an diesem Tag viele Eindrücke, welche auf sie einwirken – hier kann schnell der geplante Ablauf in Vergessenheit geraten. Damit dies nicht geschieht, kann sich das Engagement eines Tamada zur Hochzeit lohnen. Er kennt den Ablauf, führt Regie und handelt im Sinne des Brautpaares. Natürlich belastet das Engagement eines Tamada die Hochzeitskasse – die zusätzlichen Kosten für den Hochzeitsmoderator haben sich aber spätestens dann gelohnt, wenn die Hochzeitsfeier für alle Beteiligten ein voller Erfolg geworden ist. Bild-Quelle: ©artisticfilms – pixabay.com

Weitere Ideen für die Hochzeit aus aller Welt:

[wdi_feed id=”3″]