Hochzeit in Griechenland

Hochzeitsmoderation auf Rhodos

Eine emotionale Geschichte in der Zeit der COVID-19-Pandemie

Intro

Hochzeit in Griechenland 2020

Wenn man jetzt, Mitte 2021, an unsere Hochzeit in Griechenland zurückdenkt, erscheinen einem diese Erinnerungen ziemlich surreal, als ob wären sie in einem Paralleluniversum entstanden. Doch es war Wirklichkeit, im Endeffekt eine sehr schöne Wirklichkeit.
Das Jahr 2020 brachte viele Überraschungsmomente mit sich. Es war reichhaltig an Höhen und Tiefen, Augenblicken der Enttäuschung und befreienden Atemzügen der Hoffnung. Ab jetzt teilen wir unser Leben in VOR und NACH Corona und alle Paare, die es trotz allem geschafft haben, die eigene Hochzeit im Schaltjahr zu feiern, können stolz von sich behaupten: „2020, wir waren sowas von dabei…!“.

Ganz klar, es gibt viele Stories aus dieser turbulenten Zeit, die man irgendwo und von irgendjemanden erzählt bekommt. Aber diese eine, die ich in diesem Blog-Artikel mit euch teilen möchte, ereignete sich vor meinen Augen. Ich habe mit meinem Pärchen Carina und Lorris diese Zeit miterlebt und mit Ihnen mitgefiebert, geduldig abgewartet und Daumen gedrückt. Diese Geschichte ist wie keine andere und ähnelt einem Märchen mit einem schönen Happy End. Nun alles aber der Reihe nach.

Part 1

Ein perfekter Plan

Im Oktober 2019 kam der Anruf: „Alex, dich haben wir in diesem Jahr als einen Hochzeitsmoderator gesehen und möchten dich fragen, ob du auch unsere Hochzeit nächsten Sommer in Griechenland begleiten könntest?“. Wer hätte gedacht, dass diese Entscheidung eine echte Herausforderung für alle Beteiligten wird.
Kurz nach dem Telefonat und dem Erstgespräch fingen wir alle an zu planen. Carina & Lorris kümmerten sich zusammen mit einer Weddingplanerin aus Rhodos um das Organisatorische. Ich erarbeitete das Unterhaltungsprogramm für die beiden und stimmte den kompletten Aufenthalt mit der griechischen Kollegin ab. Ich und mein Team haben einen aufwändigen logistischen Plan entworfen, um es schaffen zu können, nach einer Hochzeit am Samstag kurz nach Feierabend in den Flieger zu steigen, um allerspätestens am Sonntagabend auf Rhodos zu landen, weil die Hochzeit in Griechenland bereits am darauffolgenden Montag stattfinden sollte. Der Plan wurde akribisch akkurat durchdacht und beinah minutengenau schriftlich festgehalten. Hätte ich gewusst, dass wir in „letzter Minute“ doch noch gezwungen sein werden, unsere Tickets zu tauschen und von einem anderen Flughafen zu starten, wären uns viel Zeit und Geld erspart geblieben. Das ist aber eine andere Geschichte…

 

Ist Ihr Hochzeitstermin noch frei?

 

Part 2

Herausforderung des Lebens

Während wir alle in dem Vorbereitungsprozess steckten, kam Mitte März 2020 „Die Rede zur Lage der Nation“. Ab diesem Zeitpunkt war gar nichts mehr sicher. Es fühlte sich so an, als hätte jemand einen mit dem eiskalten Wasser unerwartet übergossen. Die Reise nach Rhodos stand auf der Kippe. Das Projekt Hochzeit in Griechenland schien jetzt so nah, aber gleichzeitig auch so weit weg zu sein. Das grenzenlose Europa hat sich abgegrenzt. Jedes Land brachte seine eigenen Gesetze zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie auf den Weg und das erschwerte alles noch zusätzlich.

 

Zusammen schaffen wir alles

Bis kurz vor der Hochzeit herrschte eine erdrückende Ungewissheit. Doch dann, 2 Wochen vor dem Termin, hieß es endlich: Ja, wir dürfen feiern, aber mit gewissen Einschränkungen und einer Planänderung. Es war für alle ein seit einigen Wochen schon so vermisstes Erfolgserlebnis. Im Nachhinein denke ich daran, dass ein Pärchen, welches vor dem alles entscheidenden Ja-Wort so einer Bewährungsprobe standhält, geht aus dieser Situation noch stärker heraus. Zusammen überwundene Hindernisse schweißen 2 Seelen bombenfest zusammen.

Part 3

Hochzeitstag

Die Insel Rhodos hat ganze 320 Sonnentage im Jahr. Der Hochzeitstag von Carina und Lorris war keine Ausnahme. Tiefblauer Himmel, wo das Auge reicht und nicht einmal eine Andeutung einer Wolke. Um 12 Uhr herrschten Temperaturen gefühlt um 40 Grad. Umso schwerer hat die angekündigte Änderung die Technik getroffen. Denn ursprünglich war der Anfang der Feier um 18 Uhr angesetzt mit einem Open End. Zu diesem Zeitpunkt stünde die Sonne ziemlich tief und die Temperaturen wären bereits ca. auf angenehme 22 Grad abgefallen. Doch laut dem lokalen Gesetzgeber dürfte keine Feier über die Mitternacht hinaus gehen. Somit wurde beschlossen, den Anfang vorzuverlegen. Unter der prallen Sonne weigerte sich die Technik ordnungsgemäß zu funktionieren. Doch mit Hilfe von meinem Team und den Mitarbeitern von der Location konnten wir eine Lösung finden.

 

Trauung

Viele Paare wissen nicht, dass Eheschließungen im europäischen Ausland in Deutschland anerkannt werden, sofern diese durch ein staatliches Standesamt bestätigt werden. Eine kinoreife Trauung wartete auf unser Pärchen in Kallithea Springs in Anwesenheit der Gäste und des Bürgermeisters. Der Einzug der Braut wurde durch den Live-Gesang der kleinen Schwester der Braut begleitet und trug dazu bei, dass viele Freudetränen geflossen sind. Dabei griff ich auch nach einem Taschentuch in der Tasche. Dafür liebe ich meinen Beruf. Ich erlebe sehr persönliche Momente des Lebens mit meinen Paaren zusammen, fühle und freue mich mit Ihnen. Immer und immer wieder aufs Neue.

 

Feier

Wenn Corona einen positiven Nebeneffekt hat, dann ist das das überrollende Gefühl des endlich erreichten Ziels. Alle Zweifel und Sorgen sind vorüber. Du fühlst, genießt und nimmst diesen Tag mit all deinen Sinnen sehr intensiv wahr. Die Freude der Hochzeit und eine Riesenerleichterung hoch 10 – ungefähr so kann man das beschreiben. Hier kommen zusätzlich alle Vorzüge einer Hochzeit in Griechenland zur Geltung, wie zum Beispiel der Hochzeitstanz in unmittelbarer Nähe der Strandlinie (ca. 50 Meter davon entfernt), wo im Hintergrund die Sonne ins Meer taucht und eine leichte kühle Brise ins Gesicht weht. Romantisch? Sie haben gar keine Ahnung wie fantastisch das ist, bis Sie es einmal selbst miterlebt haben. Dementsprechend ließen wir es umso ausgelassener krachen. Einige Programmpunkte wurden spontan umstrukturiert, um den Gästen mehr Zeit auf der Tanzfläche zu gewähren. Bei dieser Feier jagte ein Highlight das andere und so kam pünktlich um 22 Uhr die Hochzeitstorte begleitet von den hochsteigenden Feuerwerkkörpern über unseren Köpfen. Gänsehaut! Das Timing war perfekt. An dieser Stelle muss ich ein Riesenlob an die gebürtige Hamburgerin und auf Rhodos ansässige Weddingplanerin Kirsten Kanis aussprechen. Ohne ihre tatkräftige Unterstützung hätten wir niemals so ein gelungenes Fest feiern können.

Epilogue

Meine Blog-Artikel sind eigentlich viel mehr informativer Natur.

Normalerweise biete ich meinen eigenen Empfindungen und Überlegungen hier keine Plattform. Aber diese eine Hochzeit, die trotz diversen Hindernissen stattgefunden hat, verdient meine tiefste Anerkennung den Mitbeteiligten gegenüber und persönliche Auseinandersetzung mit der Kraft des eigenen Willens. Gerade aus zum Ziel, ohne Rücksicht auf die Entwicklungen, auf die wir sowieso keinen Einfluss haben. Bleibt optimistisch in jeder Lebenslage. Das auf eine harte Art und Weise erreichte Ergebnis wird sich sicherlich auszahlen.